Surli Flussschifffahrt


Home arrow Reisen arrow Reiseberichte 2011 arrow Der Ärger mit der VNF
Monday, 10 December 2018
Hauptmenü
Home
Kurse und Angebote
RIA das Schiff
Reisen
Die Geschichte
Foto Galerie
Kontakt
Links
Weblinks
Login-Formular





Passwort vergessen?
Der Ärger mit der VNF PDF Drucken E-Mail

2010 - Abbruch und Umkehr in Charmes

Eigentlich waren wir auf dem Weg ins Burgund. Da aber die VNF wie­der einmal alles „total im Griff“ hatte, war es nicht möglich, nach Corre weiter zu fahren. Hier die chronologisch notierten Ereignisse:

  1. Wir erreichten am 20.7. Charmes und wollten zwei Tage dort im Hafen bleiben.
  2. Als wir am 23.7. wegfahren wollten, kam die Nachricht, dass die Schleuse 6 Süd am 22.7. um 16:00h „gebrochen“ ist und die Schifffahrt gestoppt ist.
  3. Am 24.7. wurde uns mitgeteilt, dass die Schleuse 41 Süd ebenfalls defekt ist und repariert werden muss. Diese wurde dann aber am gleichen Tag wieder in Stand gestellt. .
  4. Selbigen Tags erfahren wir, dass die Schleuse 6 Süd ab dem 28.7. wieder befahrbar ist. Da wir aber am 28.7. bereits mit Freunden in Nancy abgemacht hatten und den ganzen „Schiffsstau“ erst mal fahren lassen wollten, legten wir unsere Abreise auf den 30.7.2010.
  5. Am 29.7. kam der Hafenmeister erneut mit der Nachricht, dass eine Schleuse gebrochen sei: diesmal ist es die Schleuse 37 Süd. Weitere Informationen sollen am Samstag folgen.
  6. Schon am 30.7. kamen die neuen Informationen: Es müssen beide talseitigen Schleusentore ausgewechselt werden. Die Reparatur dauert mindestens weitere 11 Tage, kann aber auch einen Monat(!) in Anspruch nehmen.

So entschlossen wir uns halt leicht frustriert, am nächsten Tag um zu­drehen und wieder über den Canal de la Marne au Rhin zurück nach Strasbourg und via Grand Canal d’Alsace (Rhein) nach Mulhouse und Dannemarie zu fahren. Zusatzosten für den Lotsen etc. mehr als € 400.-!

Wir schlagen vor, VNF (Voies navigable de France) - die Kanalbehörde - in VPNF (Voies plus navigable de France) um zu taufen. Das wäre sicher zutreffender.

 

2011 – Reise nach Holland ist nicht möglich

Es scheint so zu sein, dass wir auch dieses Jahr kein Glück haben, denn eigentlich wollten wir nach Holland auf die Werft fahren:

Der Canal de la Marne au Rhin wurde am 16. Januar 2011 bis zum 13. März geschlossen, da zahlreiche Schleusen gebrochen waren oder dringend restauriert werden mussten. Da die Arbeiten natürlich nicht pünktlich fertig wurden, hat man die Sperrung dann verlängert bis 20. März 2011. Dann wurde die Sperrung in Schritten von jeweils zwei Tagen immer wieder verlängert. Dann kam plötzlich die folgende Nachricht: der Canal de la Marne au Rhin ist kurz vor Nancy bis mindestens Mitte Mai 2011 gesperrt, weil das Ufer gebrochen ist. Wir hätten aber schon vor Ende April Nancy passieren sollen, um zu einer vernünftigen Zeit in Friesland an zu kommen. So wollten wir eine Woche früher als geplant, also am 9.4.2011 abfahren und über die Saar und die Moselle ausweichen, was natürlich eine ca. zehn Tage längere Fahrzeit zur Folge gehabt hätte.

Für unsere vor verschobene Fahrt von Niffer nach Strasbourg (Grand Canal d’Alsace) haben wir das „Certificat de visite provisoire“ (ein Papier das wir für den Rhein benötigen), bei der zuständigen Person der VNF in Strasbourg bestellt. Wir erfuhren, dass diese Person bis am 12.4.2011 in den Ferien ist und erst ab dem 13.4.2011 wieder arbeitet. Sein Sekretariat teilte uns mit, dass nur diese eine Person diese Bewilligungen erteilen dürfe und wir somit warten müssten. Weitere Abklärungen ergaben, dass tatsächlich in ganz Frankreich NIEMAND diese Bewilligungen ausstellen kann ausser diesem einen Monsieur. Man erklärte uns: „c’est l’administration“!

Dazu kommt, dass der Canal du Rhône aus Rhin, in dem wir den Winter über in Dannemarie liegen, dieses Jahr am 2.11.2011 für sechs(!) Wochen geschlossen wird. So laufen wir durch die verzögerte Hinreise nach Friesland Gefahr, nicht nach Dannemarie zurück zu kommen, wenn wir auf der Rückreise erneut irgendwo mit einer defekten Schleuse oder gebrochenem Kanalufer stecken bleiben. Und Mitte Dezember dann durchs Eis zurück nach Dannemarie zu fahren oder irgendwo in der Pampa zu überwintern ist auch keine verlockende Perspektive.

Das hat dazu geführt, dass wir uns nun schweren Herzens entschlossen haben, in diesem Jahr auf unsere Hollandreise zu verzichten. Selbstverständlich werden wir die Hollandreise im nächsten Jahr nachholen. Im Moment waren wir niedergeschlagen, hatten wir uns doch wirklich sehr auf die Rückkehr nach Friesland und insbesondere nach Harlingen gefreut.

Nun haben wir aber eine Reise in Frankreich geplant und sind wieder voll motiviert auf die neue Reise, die nun am 2. Mai 2011 beginnen wird – dachten wir. Da der 1. Mai auf einen Sonntag gefallen ist, haben die netten Menschen der VNF beschlossen, am 2. Mai zu streiken! Also sitzen wir immer noch fest.

Und es geht (feucht) fröhlich weiter: nachedm sie einen Tag lang soffen, gröhlten und feierten haben heute abend die VNF-Männer beschlossen, dass sie morgen weiter streiken! Service publique?

Da können wir nur auf gut Französisch sagen: VNF – c’est la merde!

 

VNF - Vois Navigable de Fromage 

VNF – vois navigable de Fromage


 
weiter >
Website by iServe.ch